Holistisches-Gesundheitskonzept

So habe ich meinen grauen Star losbekommen – Update Sept. 2018

Hier mein Erfahrungsbericht über den schulmedizinisch nicht heilbaren “Grauen Star” (Linsentrübung Katarakt). Diesen habe ich nun dank der Naturmittel selbst geheilt!

Dieses Video ist von 2015 beim Besuch der Spirit of Health in Kassel.

Eine wahre Sensation, dank Naturmittel!
Ich trage eine Brille seitdem ich 12 Jahre bin. Im Jahr 2000 wurde ein erhöhter Augendruck festgestellt (Glaukom  – Grüner Star) und seither bin ich alle 3 Monate zur Kontrolle beim Augenarzt.
Im Mai 2013 war es mal wieder soweit, da ich schlechter gesehen hatte und ich eine neue Brille brauchte. Beim Augenarzt wurden alle Werte gemessen und ich bekam die neue Brille verschrieben. Meine Sehkraft betrug mit diesen neuen Werten dann nahezu 100 % auf beiden Augen.
Ich ging zum Optiker und ließ die Brille anfertigen und als ich diese nach ca. 8 oder 14 Tagen abholte, bemerkte ich, dass ich auf dem linken Auge schlechter sehen konnte und reklamierte die Brille. Ich wurde wieder zum Augenarzt geschickt und untersucht. Es stellte sich heraus, dass ich nun auf dem linken Auge einen Grauen Star (Katarakt – Trübung der Augenlinse) habe.  Meine Sehkraft betrug jetzt nur noch 70 % auf dem linken Auge. Ich fragte den Arzt, ob ich vorbeugend irgendetwas machen kann, dass das so bleibt. Ich bekam ein „Nein“ zur Antwort! Ich muss damit leben und wenn es dann nicht mehr geht, müsste ich operiert werden und sollte eine künstliche Linse bekommen.

Das habe ich dann ausprobiert
Ich bin ein Mensch, der nicht jedem gleich auf Anhieb alles glaubt und suchte nach Alternativen. So bin ich im Juli 2013 auf MMS (Master Mineral Solution nach Jim Humble) gestoßen. Ich informierte mich ausgiebig darüber und bin dann zu dem Entschluss gekommen es auszuprobieren! Begonnen habe ich damit im September 2013.  Zuerst nahm ich nur einmal am Abend  für ca. 2 Wochen eine 8-Tropfen-Dosis (Körpergewicht : 10) und führte dann später eine 14-tägige Reinigungskur (Protokoll 1000, 8 x 3 Tropfendosis)  nach Empfehlung von Jim Humble durch.  Ich habe mir sogar Augentropfen (ca. 100 ml Wasser mit 2 Tropfen-Dosis)  mit MMS hergestellt und diese mehrmals täglich in beide Augen getropft!

Ich habe parallell (ab Juli 2013 für mind. 1 Jahr) auch eine Basenkur mit Mineralienpulver durchgeführt, da mein Millieu im sauren Bereich war.

Nun stand wieder der übliche Besuch nach drei Monaten (im Januar 2014)  beim Augenarzt an. Ich wurde untersucht und es stellte sich heraus, dass ich wieder über  90 % Sehkraft auf dem linken Auge hatte.  Eine Sensation! Die Sehkraft ist bis Mai 2014 so geblieben. Eine Erblindung auf dem linken Auge, sowie eine OP mit Risiken (Meine Mutter verlor bei dieser OP zu 80 % ihr Augenlicht des operierten Auges!) habe ich mir erspart. Und das alles ohne Nebenwirkungen und Risiken!  Ich nehme nach wie vor mehrmals wöchentlich das MMS einmal am Abend (3-Tropfen-Dosis) ein. Anfang Mai 2014 stand wieder eine routinemäßige Untersuchung an:  Nun ist die Sehkraft wieder auf 100 % mit Brille!
Ein großer Dank an die Naturmittel und an die Menschen, die sich dafür einsetzen.  In der Natur sind die Schätze verborgen, die ein Mensch braucht, um gesund zu bleiben oder zu werden.

Wie sieht es nun im September 2018 aus?

Es stand mal wieder eine neue Brille an und alle Werte wurden geprüft. Ich bin nach wie vor alle 3 Monate zur Prüfung des Augendrucks wegen dem Glaukom (grüner Star) gegangen. Hier sind die Werte seit Jahren stabil. Ich nehme dafür Augentropfen, die konnte ich noch nicht absetzen. Ich würde mich da über passende Tipps freuen! Der graue Star ist nach wie vor verschwunden 🙂 MMS nehme ich kaum noch, da es mir blendend geht. Ich führe regelmäßig eine Säure-Base-Kur und eine Darmkur durch und achte auf die Ernährung. Ich mache auch regelmäßig Sport auf einem Minitrampolin.

Aktuell teste ich eine Entgiftung mit anorganischen Schwefel nach Dr. Probst. Mehr dazu in einem anderen Bericht zu einem späteren Zeitpunkt.

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen