Holistisches-Gesundheitskonzept

Aderlass – Eigenblut – Therapie

Ein Beitrag von NaturKraft-Gesundheit e.V.
„Altes Lass“ – Freier und gesünder durch den Hildegard Aderlass nach Dr. Ewald Töth

Sie eignet sich vor allem als Reiz- und Umstimmungstherapie zur Behandlung chronischer Krankheiten.
Der Heilpraktiker Hans-Georg Franz hat seit vielen Jahren gute Erfahrungen mit einem seit Jahrhunderten bewährten Therapieverfahren: dem Aderlass. Bei dem von ihm angewendeten Verfahren handelt es sich um eine besondere Form, dem Hildegard-Aderlass. Einem Verfahren, dessen Bedingungen bereits von Hildegard von Bingen beschrieben wurden.
Herr Franz, Sie praktizieren bei ihren Patienten den Hildegard Aderlass. 

Worin besteht der Unterschied zum herkömmlichen Aderlass? 

Beim Hildegard-Aderlass handelt es sich um ein besonders entgiftendes und spezielles Verfahren, bei dem nur das unreine und schlackenreiche Blut entnommen wird. Es handelt sich somit um ein bluthygienisches Verfahren zur Entgiftung und Immunstimulierung und der Regulation der Körperfunktionen. Das Immunsystem und die Lebenskräfte bleiben vollständig erhalten, da das reine Blut im Körper bleibt. So kann man sagen, dass es ein kräftigendes Verfahren ist: Das körpereigene Abwehrsystem wird gestärkt, Thrombosegefahr beseitigt und der Körper effektiv entgiftet und entsäuert. Das ist sehr wichtig, da Stress, negative Informationen, psychische Belastungen und schlechte Ernährung sich negativ auf Körper und Geist auswirken.

Mehr Info hier im Download der Gesundheits-Post

Hier geht es zum Gesundheits-Post Archiv von NaturKraft-Gesundheit e.V.

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen